Beiträge von merksmal

    Ich stimme Josi zu.

    Der Thread macht (editiert) für mich, bzw. den Leser, null Sinn, sondern wirft höchstens unnötige Fragen auf.

    Wäre vielleicht besser, sowas per PN zu klären ODER den ursprünglichen Post einsehbar zu lassen.


    Btw: Es wäre allgemein hilfreich, wenn die UNEDITIERETEN Version sichtbar wären (also anklickbar - so wie bei den Beiträgen, die jeder noch kurz nach dem Tippen bearbeiten kann), nicht nur die Begründung.

    Für den Lerneffekt und so.

    Hallo Nascha, es handelt sich hier um das StGB, nicht das BtmG. Hier im Forum heißt die Kategorie "Forensik", dort findest du Infos.

    LG

    Ich sehe es ähnlich wie Fraggle.

    Ich habe heute mit einem Freund von mir telefoniert, der in ca 9 Monaten entlassen wird. Er ist seit 3 Monaten völlig tiefenentspannt und happy - eben, weil sein letztes Jahr in Haft begonnen hat. Vor einem Jahr war er noch komplett anders drauf..... da war es gedanklich für ihn noch eie Ewigkeit bis zum Entlassungstermin.


    Mei, bei deinem Mann ist es noch ein Jahr. Plus ein paar Monate ;-)

    Joa...... die Überschrift mag etwas reißerisch klingen..... vielleicht wäre zb "Meine Erfahrungen mit der JVA B." angebrachter.

    Ändert es doch einfach und gut is.


    Natürlich schildert Semper seine SUBJEKTIVEN Eindrücke und Erfahrungen - es liegt in der Natur der Sache, dass Erfahrungsberichte selten objektiv sind......


    Und die Kategorie, unter der er es geschrieben hat, heißt "Knast-BEWERTUNGEN" - die JVA Bayreuth ist ein Knast und Semper hat eine auf langjähriger Erfahrung beruhende Bewertung geschrieben.

    Tja, ... mein Kalender kam heute auch wieder ungeöffnet zu mir zurück.

    Vermerk Annahme verweigert und "Ware" stand drauf.

    Fraggle , WIE hast du ihn geschickt? Ich hatte bisher nie Probleme, Groß- oder Maxibriefe zu schicken - bis neulich: ich hatte keinen "normalen", labberichen Umschlag genommenen, sondern einen Karton, der eben genau die passenden Maße fürn Maxibrief hat.

    Die JVA hat es allerdings als "Päckchen" angesehen und meinem Freund nur sehr widerwillig ausgehändigt.... pffff!

    Laut Definition der Deutschen Post war es eindeutig ein BRIEF.


    Ähnlich bescheuert wie die Tatsache, dass Zeitschriften nicht ausgehändigt werden, sondern direkt auf die Kammer gehen - schicke ich hingegen eine Zeitschriften in Form von einzelnen Blättern, ist alles tutti und er bekommt sie problemlos...... :dong:


    Fraggle, falls dein Kalender erneut zurückkommen sollte, schick ihm die Blätter ohne irgendeine Bindung!

    Ich verstehe nicht, WAS genau dein Problem ist..... denn von der Überprüfung bekommst du ja aktiv gar nichts mit. Das läuft im Hintergrund.

    Die Begrifflichkeit "Polizeiliche Überprüfung" habe ich bisher immer in dieselbe Kategorie eingeordnet wie zb "Polizeiliches Führungszeugnis". Wird wohl ein schlichtes Abfragen von Datenbanken sein.


    Gibt es denn handfeste Bedenken deinerseits bezüglich einer evtl erneuten Überprüfung? Hast du inzwischen Eintragungen, die den Trennscheibenbesuch zur Folge hätten?

    Gysmo35 , gerade am Anfang ist diese Traurigkeit und Verzweiflung nichts ungewöhnliches.

    Aber: Dein Mann ist nicht tot! Sondern "nur" im Knast - und er wird wiederkommen!


    Solltest du es nicht schaffen, wieder auf die Beine zu kommen, könnte es zb auch Sinn machen, ärztlichen Rat einzuholen.

    Aber wie gesagt: Am Anfang der Haft (und da steht ihr ja noch) ist es einfach schwer und bedrückend...

    Google mal nach "Papiertorte basteln".

    Ein solches "Tortenstück" (nur eins, keine ganze Torte) habe meinem Freund mal zum Geburtstag geschickt. Hab es komplett vorgebastelt (verziert, doppelseitiges Klebeband auf die Falzränder, etc), aber eben "platt" gelassen, damit es in einen Briefumschlag passt.

    Fertig zusammenbastel durfte mein Freundseine Geburtstagstorte dann selber. Kam gut an.

    Er hat extrem Angst vor dem Dezember, weil er psychisch eh schon angeschlagen ist und in Depressionen verfällt. (Kein Wunder, nach 4 Wochen ist der Fernseher noch immer nicht geprüft, Buch wurde nicht genehmigt...)

    Rostock84 , hat dein Mann eine diagnostizierte Depression?

    Ich kann aus deinem Text nicht rauslesen, wie der oben zitierte Satz gemeint ist.


    Denn wenn er tatsächlich eine Depression haben sollte, wäre der Gang zum Arzt sinnvoll....


    Oder meinst du eher, dass er sich in einem Stimmungstief befindet (in dem Zusammenhang würde dein Wunsch nach TV eher Sinn ergeben).


    Dein Mann kennt die internen Abläufe im Knast und er weiß um einiges besser Bescheid als du, wo er sich welche Hilfe holen kann. Eben, weil er nicht zum ersten Mal inhaftiert ist.


    Es ist ja lieb und nett von dir, dass du ihm helfen willst - das kann ich gut nachvollziehen! Aber hinter seinem Rücken (und gegen seinen Willen)....?!

    Ich glaube kaum, dass du ihm damit einen Gefallen tun wirst.

    Wie Fraggle schon sagte: Er ist ein erwachsener Mann!