Beiträge von Kunterbunt

    ich war während der U Haft in der Handchirurgie in dem Krankenhaus, dass mich davor schon behandelt hat. War zwar maximal unangenehm dort in Handschellen aufzutauchen, aber ich kann nicht behaupten, dass man sich nicht gekümmert hat.


    Ähnliches habe ich bei anderen auch mitbekommen. Egal ob es jetzt Zahnschmerzen waren oder anderes.


    Ich hatte am Arm Verbrennungen und auch die wurden gut versorgt. Täglicher Verbandswechsel usw.


    Kommt natürlich auch darauf an was es ist und an wen man sich wenden muss...

    Ich kann euren Wunsch nach einem gemeinsamen Urlaub nach so einer Zeit übrigens total gut verstehen :) ich kann auch verstehen, dass es euch allen Kraft gibt die Perspektive zu haben, dass ihr nächstes Jahr in Urlaub gehen könnt.


    Persönlich würde ich mit buchen allerdings warten, bis die Rahmenbedingungen klar sind

    ich weiß nicht, ob das als Grund ausreicht. Theoretisch könnte die Untersuchung ja auch von der Haft aus organisiert werden. Entweder JVKH oder bei einem Arzt außerhalb der JVA.

    meine Oma ist während der U Haft verstorben. Ich hätte es besser gefunden, wenn man unverzüglich die Sozialarbeiterin informiert hätte, damit ich es zeitnah erfahre. Erfahren habe ich es beim nächsten Telefonat am Wochenende. Es war kein Psychologe o.ä. da. Es wurde aber trotzdem super damit umgegangen. Ich wurde z.b. gefragt was mir jetzt helfen könnte usw.


    Bei mir stand auch die Frage der Beerdigung im Raum. Man hätte es befürwortet, aber ich wäre in Handschellen dort gewesen, was ich meinen Angehörigen nicht antun wollte.

    Ich habe am Tag der Beerdigung ein zusätzliches Telefonat mit meiner Familie führen dürfen.


    Vielleicht hilft dir meine Sichtweise aus Blickwinkel einer, die in der gleichen Situation wie dein Partner war.

    richtig, aber läuft man dann nicht auch die Gefahr, dass echte Missstände nicht oder nicht rechtzeitig erkannt werden, weil es eben für so vieles eine Beschwerde gibt?!


    Ist eigentlich die gleiche Dynamik wie überall.


    Ich finde es auch wichtig, dass es solche Stellen gibt, aber ich finde auch, dass sie nicht ausgenutzt und "missbraucht" werden sollten.

    anders kann man es nicht beschreiben :D wobei ich glaube, dass es abnimmt, wenn man in der JVA arbeitet.


    Naja, sprechen mit den Beamten kann alles sein. Es kommt hier vor allem auf das "Wie" an. Und natürlich ob der Beamte dafür überhaupt ein Ohr haben will. Es kommt auch darauf an, ob die Beschwerde berechtigt oder unberechtigt ist usw.

    natürlich.

    Es ist letztendlich überall ähnlich. Wenn ich unfreundlich bin, muss ich mich nicht wundern, wenn ich auch unfreundlich behandelt werde.

    So wie man in den Wald hineinruft usw.

    Bis September hatte ich mit dem Thema auch nichts am Hut. Weder meine Familie, noch meine Freunde oder sonstige Angehörige.


    Leider ging es aber ganz schnell. Ein blöder Unfall der viel Interpretationsspielraum ließ und schon habe ich mich in U Haft befunden.


    Natürlich hat man viel Zeit für Schwachsinn und kommt auf die seltsamsten Ideen. Ich kann aber nur empfehlen die Zeit versuchen sinnvoller zu nutzen, weil man sich keine Freunde macht mit solchen Briefen.


    Klar, Missstände gehören aufgedeckt, aber ich will nicht wissen, wie viele Briefe aus Langeweile und weil man sich in was reinsteigert geschrieben werden.


    Ja, es ist eine doofe Situation. Die Machtverhältnisse sind nicht gleich verteilt. Man sitzt bei allem am kürzeren Hebel. Manchmal habe ich im Spaß gesagt, ich darf nur noch entscheiden, ob ich ein rotes oder ein grünes T Shirt anziehe... Das ist natürlich überspitzt formuliert.

    ich habe in der U Haft auch mitbekommen, dass sich manche extrem aufgeführt haben und sich total daneben benommen haben.


    Ich kann nur für mich und die Erfahrung aus den drei Monaten sprechen: ich habe mich ordentlich verhalten und wurde auch gut behandelt. Es gab zwar vereinzelt Unstimmigkeiten, aber es wurde immer vernünftig geklärt.


    Keine Ahnung, aber als Beispiel durfte ich mein Fernstudium fortsetzen oder man hat uns neue Spiele besorgt, als wir als Zelle über die ewig langen Wochenenden geklagt haben ;)


    Am Tag der Beerdigung habe ich ein extra Telefonat bekommen usw. Man hätte sich auch darum gekümmert, dass ich zur Beerdigung kann, aber die Handschellen wollte ich meinen Angehörigen ersparen.


    Ja, die Zeit war extrem beschissen. Eingesperrt sein wünsche ich keinem.

    Allerdings konnte niemand in der JVA etwas dafür, dass ich in U Haft war.

    ich musste während der U Haft auch jede Telefonnummer von der Staatsanwaltschaft genehmigen lassen. Das hat am Anfang teilweise echt ewig gedauert :(

    Telefonieren durften wir jedes Wochenende 10 Minuten. Die Telefonate wurden überwacht d.h. es hat jmd zugehört.


    Besuch hatte ich 3 x 30 Minuten im Monat. Eine Besuchserlebnis musste der Besucher über die Staatsanwaltschaft beantragen. War aber kein Problem. Leider wurde mit der Begründung das derzeit Corona ist keine Dauererlaubnis ausgestellt.

    Meine Besuche hat der Besucher über die Besuchsabteilung vereinbart und ich wurde dann darüber benachrichtigt, wann Besuch kommt.


    Mich zu besuchen war aber kein Problem. Die ersten zwei Monate war nur mein Vater da, im dritten dann eine Freundin, meine Schwester usw. Auch mein Arbeitgeber hat eine Erlaubnis bekommen, allerdings gab es dafür keinen Sonderbesuch und bevor ich im Dezember wieder besucht werden konnte, war Haftprüfung.

    dann muss sie weiter in U Haft bleiben.


    Eigentlich wird sie im Rahmen der Haftprüfung auch angehört. Bei mir wurde aber z.b. auch darauf verzichtet.


    Bei mir wurde die Vollstreckung ausgesetzt und ich hatte bis zu meinem Freispruch eine wöchentliche Meldeauflage.


    Während meiner U Haft Zeit habe ich auch Haftprüfungen mitbekommen, die negativ waren. Was sagt der Anwalt dazu?

    Ich war doppelt versichert und wurde erst nach 2 Monaten vom Arbeitgeber abgemeldet... War großes Durcheinander.


    Mir hat man erklärt, dass die Versicherung einen nach der Haftzeit wieder nehmen muss. Es hätte irgendwie auch die Möglichkeit einer zusätzlichen Versicherung gegeben, aber da hat man mir von abgeraten.


    Nach der U Haft hat mich mein Arbeitgeber wieder bei der gleichen Krankenkasse angemeldet.

    Hallo zusammen,


    weiß zufällig jemand, ob ich während der U Haft auch einen Haftkostenbeitrag bezahlen muss?


    Ich war bis zur U Haft berufstätig und bin nach der Haftprüfung auch ins Arbeitsleben zurück.


    Die Gebühren für mein Bundesland habe ich gefunden und komme, wenn ich alles zusammenrechne auf 330 € im Monat.


    Meine Freilassung war vor drei Monaten und seitdem habe ich nichts gehört.


    Danke für eure Unterstützung.

    Bewährungshelfer während der U Haft? Kommt mir irgendwie auch komisch vor.


    Ich hatte einmal Besuch von der Polizei und dann eben von meinem Anwalt. Hat er den Namen der Person, damit du danach googeln kannst?


    Ich hatte viel Kontakt zum Sozialdienst, weil die u.a. mein Studium während der U Haft organisiert hat. Nicht das dein Mann auch so etwas meint.

    Ich war während meiner U Haft auch einmal ambulant im Krankenhaus. Ich wusste nicht einmal den genauen Termin, da ich heimatnah war und theoretisch irgendjemanden aus meinem Umfeld davon hätte sagen können.


    Eine andere hat aus dem gleichen Grund OP Termine auch nur relativ kurzfristig gesagt bekommen.


    Wir leben mehr oder weniger beide in der gleichen Stadt, in der auch die JVA ist und theoretisch wäre es für unsere Angehörigen ein leichtes Spiel gewesen, uns so z.b. zu sehen.


    Mal ganz davon abgesehen, dass zumindest meine Angehörigen nichts in die Richtung unternommen hätten...

    Während meiner U Haft wurde von meinem Vater auch eine Dauererlaubnis beantragt.

    Von der Staatsanwaltschaft Stuttgart gab es die Auskunft, dass das während Corona derzeit nicht gemacht wird.


    Ob es stimmt oder nicht weiß ich nicht.

    Er hat dann gefühlt jede Woche eine neue beantragt, was auch problemlos ging.

    Bei uns war in der U Haft überhaupt nichts von draußen erlaubt. Wir hatten Anstaltskleidung und auch Bettwäsche etc von dort.


    Ich würde auf der Homepage schauen, ob du da Angaben dazu findest, was erlaubt ist.